ARSMDweb

CURRICULUM VITAE

Ausbildung

1959-1967: Volks- und Hauptschule in Braunau am Inn
1967-1971:
Höhere technische Bundeslehranstalt für Grafik in Linz mit Diplom-Abschlussprüfung
1976-1979:
Ausbildung zur psychiatrischen Krankenschwester (Diplom mit Auszeichnung)
1981-1982:
Berufsreifeprüfung an der Universität Wien, Zulassung zum Studium der Medizin
1982-1989:
Studium der Medizin an der Universität Wien, Famulaturen am „University College Hospital“ in London
1989-1990:
Postpromotionelle Tätigkeit an der Intensivstation der Univ.-Klinik Wien und im Kaiser-Franz-Josef-Spital
1990-1993:
Turnusausbildung am Wilhelminenspital und ab Februar 1993 im SMZO Wien, Abt. für Urologie
1994-1997:
Ausbildung zum Facharzt für Urologie im SMZO
1997:
Abschluss der Ausbildung zum Facharzt für Urologie, Facharztprüfung (Österreichischen Gesellschaft für Urologie)
1998:
Ernennung zum Oberarzt
2001: Übernahme der Ordination in Klosterneuburg

Studien im Ausland

1994: Studienaufenthalt am „University College Hospital of California, San Francisco, Departement of Urology:
Spezialausbildung in der Technik des transrektalen Ultraschalls und der Biopsie der Prostata,
Kryoablation der Prostata, sowie Therapie von Blasenentleerungsstörungen (Neurostimulation, Schrittmacherimplatation)

1995:
Studienaufenthalt am „Universitätskrankenhaus Rotterdam“ (Niederlande)
mit den Schwerpunkten Kinderurologie und Kinderurodynamik

1997:
Studienaufenthalt am „Kings College Hospital“ in London mit spezieller Ausbildung in Urogynäkologie


Mitglied der Ärztekammer für Niederösterreich
F.E.B.U. – Fellow of the European Board of Urology

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen. Kontrollieren Sie dies hier.